Univ.-Prof. Dr. med. Andrea Berzlanovich

Berzlanovich, Univ.-Prof. Dr. med. Andrea

  • Leiterin des Fachbereichs Forensische Gerontologie, Zentrum für Gerichtsmedizin der Medizinischen Universität Wien

Selbstbeschädigungen sind selbst zugefügte körperliche Verletzungen ohne suizidale Absicht. Sie treten oft in Begleitung von psychischen Erkrankungen auf. Motivationen zum selbstverletzenden Verhalten können auch das Erlangen von Zuwendung oder Geld-/Hilfeleistungen sein. Handlungen in Selbsttötungsabsicht, Stereotypien bei Psychosen oder Body-Modification werden von Selbstbeschädigungen abgegrenzt. Je rascher sie als solche erkannt werden, umso eher kann die professionelle Hilfe greifen.