Prof. Dr. Frank Schulz-Nieswandt

Schulz-Nieswandt, Univ-Prof. Dr. Frank

  • Lehrstuhlinhaber für Sozialpolitik, qualitative Sozialforschung und Genossenschaftswesen und Erster Prodekan in der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln
  • Honorarprofessur für Sozialökonomie der Pflege in der Pflegewissenschaftlichen Fakultät der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar
  • Vorstandssorsitzender des Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA), Berlin

In der aktuellen Pflegereformdebatte dominieren die Themen Fachkräfte und die Reform der Pflegefinanzierung. Diese Themen sind in ihrer Dringlichkeit bestritten, ebenso die Einkommensarmutsproblematik im Alter. Aber es geht auch um die Lebensqualität mit Bezug auf Geist und Seele des Menschen. Einsamkeit und Depression (bis hin zur Suizidalität) sind daher ebenso dramatisch wichtige Themen, vor allem in der Hochaltrigkeit. Hier ist eine Sozialraumbetrachtung erforderlich.