Nominees des Marie Simon Pflegepreises 2019

Projekt: AGMaktiv

Alzheimer Gesellschaft München e.V.

Verbesserung der Möglichkeiten zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für Betroffene und Angehörige

Umfangreiches Aktivierungs- und Begleitangebot speziell für Menschen mit Demenz im frühen Stadium der Erkrankung. Ziel ist es, mehrmals pro Woche ein Angebot vor­zuhalten, um Erkrankten einen regelmäßigen Anlaufpunkt und eine Wochenstruktur mit verschiedenen und abwechslungsreichen Aktivitäten zu bieten. Die Angebote sollen es ermöglichen, Interessen weiter nachzugehen, Fähigkeiten zu erhalten, soziale Kontakte zu pflegen und gemeinsam Spaß zu haben.

www.agm-online.de

Projekt: Pflege für Pflegende

Entwicklung und Verankerung eines empathiebasierten Entlastungskonzeptes in der Care-Arbeit (empCARE)

Universitätsklinikum Bonn

Die enormen psychischen Belastungen der Pflegenden im beruflichen Alltag, hat Auswir­kungen auf das Empathieverhalten gegenüber anderen wie zu sich selbst. So können der unreflektierte und unstrukturierte Umgang mit Empathie im Sinne eines „Zuviel“ oder „Zuwenig“ an Empathie eng assoziiert sein mit klassischen Belastungsfolgen wie Berufsunzufriedenheit, Depressivität, Burn-Out und psychosomatischen Symptomen. Ziel sind präventive Ansätze zur Reduktion emotionaler Belastungsfolgen.

www.empcare.de

Projekt: solimed ePflegebericht

Sektorenübergreifendes Versorgungs-management für pflegebedürftige geriatrische Patientinnen und Patienten durch nutzenorientierte Erprobung eines elektronischen Pflegeberichts

solimed – Unternehmen Gesundheit GmbH & Co. KG

solimed ePflegebericht ist ein Förderprojekt des Landes NRW und der EU, an dem 12 Projektpartner beteiligt sind. Ziel ist es, einen zuvor sektorenübergreifend entwickelten elektronischen Pflegebericht sowie die neu entwickelte digitale, sektorenübergreifende Vernetzung für eine effektive, sichere und schnelle Kommunikation aller an der Versorgung Beteiligten zu erproben. Zurzeit werden mithilfe der professionsübergreifenden Zusammenarbeit und der neuen Kommunikation 250 Patienten versorgt. Langfristig soll ein regionales Versorgungsmanagement geschaffen werden.

www.solimed-ug.de

Projekt: Superhands – Hilfe und Rat für Young Carers

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. (RV Unterfranken)
Wenn Kinder pflegen – Hilfe, Rat und Unterstützung für pflegende Kinder und Jugendliche in Deutschland

Als zentraler Bestandteil der Unterstützung für pflegende Kinder und Jugendliche wurde die Notwendigkeit eines jugendgerechten Online-Informationsportals erkannt. Dieses stellt pflegenden Kindern und Jugendlichen jugendgerecht aufbereitete Informationen zu vielen Krankheitsbildern zur Verfügung. Außerdem werden Tipps zur Pflege im Alltag und zum Verhalten in Notsituationen gegeben. Damit wird den betroffenen Kindern und Jugendlichen eine erste unverbindliche Ansprechstation geboten, von der aus dann auch weitere Hilfsangebote vermittelt werden können.

www.superhands.de

Projekt: Vifa – Vielfalt aus einer Hand

Stiftung Wohlfahrtspflege NRW

Quartiersbezogener Gesamtversorgungsvertrag für hilfe- und pflegebedürftige Menschen in der Häuslichkeit

Vielfalt aus einer Hand (Vifa) ist ein Gesamtversorgungskonzept, bei dem ein Alten­heim (Städtische Seniorenheime Krefeld (SSK)) auf Grundlage des von GVKs gem. §72 SGB XI sowie HKP-Verträgen gem. §134a SGB V mit seinem bestehenden Personal aus dem stationären Bereich den Kunden in ihren Quartieren eine Angebotspalette von ambulanten, teilstationären und stationären Leistungen der Altenpflege anbietet.

www.dzne.de/forschung/studien/projekte-der-versorgungsforschung/vifa/