FAQ

Alle Informationen zur Teilnahme am Wettbewerb um den Marie Simon Pflegepreis oder um den Otto Heinemann Preis finden Sie jeweils in der Rubrik Teilnahmebedingungen.

In unseren FAQs haben wir ergänzend die häufigsten Fragen zusammen gestellt.

Ist mein Projekt/mein Angebot schon weit genug für den Wettbewerb?

Wir versichern Ihnen gerne, dass wir bzw. die Jurymitglieder zu jedem Zeitpunkt gespannt auf Ihre Ideen sind und der Entwicklungsstand kein Ausschluss- oder Entscheidungskriterium darstellt.

Im Gegenteil, wir möchten mit dem Wettbewerb Projekte in ihrer Entwicklung unterstützen. Durch die Teilnahme am Wettbewerb und an der Berliner Pflegekonferenz wird Ihr Vorhaben von Jurymitgliedern und dem Fachpublikum wahrgenommen, Sie erhalten Feedback und Zugang zu Fachwissen und möglichen Kooperationspartner*innen, die eine nachhaltige Entwicklung fördern können.

Sollten Sie nicht zu den Preisträger*innen gehören, können Sie sich in den Folgejahren beliebig oft erneut bewerben. Unsere Jurymitglieder wissen es zu schätzen, wenn sie auf diesem Weg am Entwicklungsprozess eines Projektes teilhaben können und würdigen die Fortschritte.

Welche Kosten fallen im Rahmen des Wettbewerbs an?

Die Wettbewerbsteilnahme ist kostenfrei, wir erheben keine Teilnahmegebühren.

Sollten Sie zu den Nominees gehören, ist eine Teilnahme an der 9. Berliner Pflegekonferenz am 9. November 2023 erforderlich. Aktuell beobachten wir das pandemische Geschehen und können noch nicht sagen, ob eine Teilnahme per Videokonferenz oder in Präsenz vorgesehen ist. Sollte eine Teilnahme in Präsenz erforderlich sein, übernehmen wir die Reisekosten. Details dazu finden Sie in den Teilnahmebedingungen.

Welche Bewertungskriterien legt die Jury der Entscheidung zu Grunde?

Die Fragebögen für den Marie Simon Pflegepreis und den Otto Heinemann Preis sind in einzelne Fragenkomplexe und Fragen entsprechend der Bewertungskriterien untergliedert. Wir machen es Ihnen damit leichter, genau die Informationen bereitzustellen, die die Jury für die Entscheidung benötigt.

Welche Vorteile habe ich von der Wettbewerbsteilnahme?

– Ihr Projekt wird von den Expert*innen der hochkarätigen Jury wahrgenommen.

– Sie erhalten Zugang zu Netzwerkmöglichkeiten und pflegespezifischen Fachangeboten. In der Mediathek auf www.berliner-pflegekonferenz.de können Sie sich die Videomitschnitte der vergangenen Konferenzen anschauen, um einen Eindruck zu erhalten.

– Als Nominee einer der beiden Pflegepreise werden Sie in das Fachprogramm eingebunden, können Ihr Projekt/Ihre Initiativen vorstellen und sich vernetzen. Durch die Diskussion erhalten Sie wertvolle Impulse für Ihr Vorhaben. Sie erhalten ein Siegel, dass für Ihre Kommunikation verwenden können.

– Als Preisträger*in profitieren Sie (über die Benefits der Nominees hinaus) von der breiten Öffentlichkeitsarbeit, beim Marie Simon Pflegepreis erhalten Sie ein Preisgeld, beim Otto Heinemann Preis präsentieren sich potenziellen Fachkräften als familien- und pflegefreundlicher Arbeitgeber*in.

– Hören Sie auch unseren Podcast, vor allem in Folge 2 und 3, um mehr über die Vorteile zu erfahren!

Wo kann ich den Fragebogen im Vorfeld einsehen?

Über den Button ‚Jetzt bewerben‘ erreichen Sie unser digitales Bewerberportal. Um die Bewerbungsbögen einzusehen, müssen Sie sich dort registrieren. Sie können dort eine Bewerbung anlegen und diese Zwischenspeichern. Erst wenn Sie die Bewerbung vollständig ausgefüllt und geprüft haben, reichen Sie die die Bewerbung final ein. Bis zu diesem Schritt können Sie sich immer noch gegen eine Einreichung der Bewerbung entscheiden.

Welche Hilfestellungen gibt es für Bewerber*innen?

Die wichtigsten Informationen finden Sie in den Teilnahmebedingungen.

Wir führen regelmäßig digitale Bewerbersprechstunden durch, bei denen Sie Fragen stellen können. Die aktuellen Termine finden Sie auf den Webseiten www.marie-simon-pflegepreis.de und www.otto-heinemann-preis.de

Mit ‚ausgezeichnet netzwerken – dem Podcast für Ideenaustausch in der Pflege‘ geben Ihnen Preisträger*innen und Jurymitglieder Tipps und Hilfestellungen zum Bewerbungsprozess und rund um die Themen der Wettbewerbe.

In den Rubrik ‚ausgezeichnete Projekte‘ bzw. ‚ausgezeichnete Arbeitgeber‘ finden Sie die Preisträger der Vorjahre sowie Videos mit Projektvorstellungen und zur Preisverleihung.

Sollten noch Fragen offen sein, rufen Sie uns jederzeit gerne an: 030 – 586 945 110, info@berliner-pflegekonferenz.de