Programm 8. & 9. November 201

UhrzeitAgenda
08:30 UhrEinlass, Registrierung Teilnehmer (Schwerpunkt international)
09:30 Uhr Rahmenprogramm
10:30 UhrKaffeepause
11:00 UhrPlenum, Gesamtmoderation Amelie Fried
Grußwort Yves Rawiel
Geschäftsführer spectrumK GmbH und Initiator der Berliner Pflegekonferenz
Key Notes im Plenum
11:10 UhrVortrag: Karl-Josef Laumann, Staatssekretär, Beauftragter der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten sowie Bevollmächtigter für Pflege
11:40 UhrGrußwort S. E. Takeshi Yagi, Botschafter von Japan
11:55 UhrGrußwort Senator Mario Czaja, Senator für Gesundheit und Soziales Berlin
Grußwort Andreas Westerfellhaus, Präsident des Deutschen Pflegerats
12:15 UhrVortrag Sr. Liliane Juchli, Kloster Ingenbohl (Schweiz)
12:30 UhrMittagsbuffet
Fachvorträge im Plenum
13:30 UhrFachvortrag Hirotaka Furukawa, Attaché für Gesundheit und Soziale Sicherung
13:50 UhrFachvorträge:
Prof. Andreas Kruse
, Altenberichtskommission
Prof. Dr. Ursula Lehr, BAGSO
Horst Krumbach, Generationsbrücke
14:45 UhrKaffeepause
15:30 UhrBeginn der Workshops (parallel)
Workshop 1: Pflege als Beruf im internationalen Vergleich
Workshop 2: Kultursensibel pflegen
Workshop 3: Diskussionsrunde – Gewalt in der Pflege (international)
Workshop 4: Living Lab – Elektronisch gestützte Pflege (international)
Workshop 5: Sucht im Alter
17:00 UhrKaffeepause
17:00 UhrFreie Themenforen und Rahmenprogramm
18:00 UhrEinlass zur Abendveranstaltung
19:00 UhrEröffnung der Abendveranstaltung, Amelie Fried, Moderation
19:05 UhrGrußwort Yves Rawiel, Geschäftsführer spectrumK GmbH und Initiator der Berliner Pflegekonferenz
19:10 UhrProlog zum Otto Heinemann Preis
Hans Peter Wollseifer, Präsident ZDH (Schirmherrschaft: Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie)
19:25 UhrVorstellung der nominierten Unternehmen
Dr. Achim Dercks, stellvertretender Hauptgeschäftsführer DIHK
19:40 UhrLaudatio und Preisübergabe
Iris Gleicke, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie und Mittelstandsbeauftragte der Bundesregierung
zusammen mit:
Jürgen Hohnl - Geschäftsführer des IKK e.V., der Interessenvertretung der Innungskrankenkassen auf Bundesebene
Franz Knieps - Vorstand, BKK Dachverband e.V.
20:00 UhrProlog zum Marie Simon Pflegepreis
Dr. Gerd Landsberg, Geschäftsführendes Präsidialmitglied des DStGB (Schirmherrschaft: Karl-Josef Laumann. Staatssekretär, Beauftragter der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten sowie Bevollmächtigter für Pflege)
20:15 UhrVorstellung der nominierten Projekte des Marie Simon Pflegepreises
Hirotaka Furukawa, Attaché für Gesundheit und Soziale Sicherung
20:30 UhrLaudatio und Preisübergabe
Gabi Decker, Kabarettistin, Moderatorin und Sängerin
20:50 UhrDinnerempfang mit Live-Musik
23:00 UhrEnde der Veranstaltung
* angefragt
UhrzeitAgenda
08:00 Uhr Einlass, Registrierung Teilnehmer
09:00 Uhr Plenum, Gesamtmoderation Amelie Fried
Key Notes im Plenum
09:00 UhrVortrag Dr. Gerd Landsberg, Geschäftsführendes Präsidialmitglied, Deutscher Städte- und Gemeindebund
09:20 UhrVortrag "Innovationsfähigkeit im demografischen Wandel"N. N.
Fachvorträge im Plenum
09:40 UhrFachvortrag Prof. Dr. Ursula Münch, Akademie für Politische Bildung
10:00 UhrFachvortrag Prof. Dr. Thomas Langhoff, Hochschule Niederrhein Krefeld
10:20 UhrKaffeepause
10:50 UhrBeginn der Workshops (parallel) Schwerpunkt national/regional
Workshop 6: Pflege als Beruf – Diskussion zur Neuordnung der Pflegeausbildung
Workshop 7: Pflegebedürftigkeitsbegriff – Auswirkungen auf die Praxis
Workshop 8: Innovationsfonds – Modelle zur besseren Versorgung Pflegebedürftiger
Workshop 9: PSG III - Die neue Rolle der Kommunen in der Pflege (DStGB)
Workshop 10: Die Rolle der Hausärzte in der Pflege
12:50 UhrRaumwechsel
13:00 UhrVorstellung der Ergebnisse aus den Workshops und freien Themenforen im Plenum – Abschlussdiskussion
13:50 UhrSchlusswort Yves Rawiel, Geschäftsführer spectrumK GmbH und Initiator der Berliner Pflegekonferenz
14:00 UhrMittagssnack
14:30 UhrEnde der Veranstaltung
* angefragt
UhrzeitProgramm
15:30 UhrBeginn der Workshops am 8. November (parallel)
Workshop 1:Pflege als Beruf im internationalen Vergleich
Moderation:Prof. Dr. Michael Bossle, TH Deggendorf
Vortrag 1:Dr. Volker Grigutsch, Bundesministerium für Gesundheit
Vortrag 2:Masahiro Mori, New York Representative of the Ministry of Health, Labor and Welfare - Director, JETRO New York
Vortrag 3:Robert Simons, Academisch Medisch Centrum (Niederlande)
Vortrag 4:Prof. Dr. Nadin Dütthorn, FH Münster
Workshop 2:Kultursensibel pflegen
Moderation:Dr. Nadia Nagie, Kompetenzzentrum interkulturelle Öffnung der Altenhilfe
Vortrag 1:Prof. Dr. Monika Habermann, HS Bremen
Vortrag 2:Hamindokht Klein, Altenpflegeschule und Ambulante Pflege in Berlin
Vortrag 3:Ute Galonski, Bildungsinstitut im Gesundheitswesen in Essen
Workshop 3:Diskussionsrunde - Gewalt in der Pflege (international)
Moderation:Cornelia Wanke, Wanke Consulting
Vortrag 1:Prof. Dr. Andrea Berzlanovich, Medizinische Universität Wien
Vortrag 2:Prof. Dr. Dr. Rolf Hirsch, Facharzt für Nervenheilkunde - Geriatrie in Bonn
Vortrag 3:Gabriele Tammen-Parr, Berliner Initiative "Pflege in Not"
Vortrag 4:Claudia Vaupel, Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege
Vortrag 5:Christine Schmidt-Statskowski, Pflegefachkraft
Workshop 4:Living Lab - Elektronisch gestützte Pflege (international)
Moderation:Prof. Dr. Hartmut Remmers, Universität Osnabrück
Vortrag 1:Prof. Dr. Michael Hübner, Ruhruniversität Bochum
Vortrag 2:Akihiko Nozaki, Senior Corporate Officer Director, Global Business Div., PARAMOUNT BED CO.,LTD.
Vortrag 3:Corinna Mielke, Peter L. Reichertz Institut Medizinische Informatik TU Braunschweig
Vortrag 4:Lars Niuwenhoff, INN4CARE Living Lab (Niederlande)
Vortrag 5:Karl-Ferdinand Prinz von Thurn und Taxis, Thurn und Taxis Unternehmensberatung
Workshop 5:Sucht im Alter
Moderation:Dr. Tina Wessels, Bundespsychotherapeutenkammer Berlin
Vortrag 1:Prof. Dr. Gerd Glaeske, Co-Abteilungsleitung "Gesundheit, Pflege und Alterssicherung" im SOCIUM der Universität Bremen
Vortrag 2:Kerstin Jüngling, Fachstelle für Suchtprävention Berlin gGmbH
Vortrag 3:Anabela Dias de Oliveira, GF - Projekt LÜSA in Unna
17:00 UhrEnde der Workshops
* angefragt
UhrzeitProgramm
10:50 UhrBeginn der Workshops (parallel)
Workshop 6:Pflege als Beruf - Diskussion zur Neuordnung der Pflegeausbildung
Moderation:Jens Frieß, Deutscher Verein zur Förderung pflegerischer Qualität in Delitzsch
Vortrag 1:Carsten Drude, Bundesverband lehrende Gesundheits- und Sozialberufe in Berlin
Vortrag 2:Prof. Dr. Thomas Evers, Hochschule Gesundheit Bochum (Akademisierung in der Pflege)
Vortrag 3:Christine Vogler, Wannsee-Schule für Gesundheitsberufe e.V. in Berlin
Vortrag 4:Erwin Rüddel, MdB (CDU/CSU Fraktion)
Workshop 7:Pflegebedürftigkeitsbegriff - Auswirkungen auf die Praxis
Moderation:Thomas Nöllen, spectrumK GmbH
Vortrag 1:Gerhard Schuhmacher, Caritas Sozialstation St. Johannes e.V.
Vortrag 2:Prof. Dr. Heinz Rothgang, Universität Bremen
Vortrag 3:Nadine-Michèle Szepan, AOK Bundesverband
Workshop 8:Innovationsfonds - Modelle zur besseren Versorgung Pflegebedürftiger
Moderation:Prof. Dr. Rainer B. Pelka, Institutsleiter IAS Institut für Angewandte Statistik
Vortrag 1:Sophia Schlette, Koordinatorin des EU-Projekts SUSTAIN, Stiftung Gesundheit
Vortrag 2:Dr. Hans-Joachim Helming, Vorstandsvorsitzender KVBB
Vortrag 3:Jens-Peter Claußen, Geschäftsführer der Mediplus Gruppe
Vortrag 4:Christiane Vössing, Projektleiterin Knappschaft
Workshop 9:PSG III - Die neue Rolle der Kommunen in der Pflege (DStGB)
Moderation:Uwe Lübking, Beigeordneter für Soziales, DStGB
Vortrag 1:Michael Bruder, Bürgermeister der Gemeinde Eichstetten
Vortrag 2:Mirko Hönig, Stadtverwaltung Göttingen
Vortrag 3:Hans Jörg Rothen, Bertelsmann Stiftung
Workshop 10:Die Rolle der Hausärzte in der Pflege
Moderation:Alexander Dettmann, Agaplesion Berlin
Vortrag 1:Prof. Dr. Nils Schneider, Medizinische Hochschule Hannover
Vortrag 2:Detlef Albrecht, Verband der evangelischen Krankenhäuser
Vortrag 3:Prof. Dr. Jochen Becker-Ebel, MediAcion
12:50 UhrEnde der Workshops
* angefragt