Programm 8. & 9. November 2016

Die Agenda der Berliner Pflegekonferenz 2016 als PDF Download

UhrzeitAgenda
09:00 Uhr Einlass, Registrierung Teilnehmer (Schwerpunkt international)
09:30 Uhr Pressepodium mit Akkreditierung
10:30 UhrKaffeepause
11:00 UhrPlenum
Gesamtmoderation: Amelie Fried
Grußwort: Yves Rawiel Geschäftsführer spectrumK
Key Notes
11:10 UhrVortrag: Karl-Josef Laumann, Staatssekretär, Beauftragter der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten sowie Bevollmächtigter für Pflege
11:40 UhrGrußwort: S. E. Takeshi Yagi, Botschafter von Japan
11:55 UhrGrußwort: Senator Mario Czaja, Senator für Gesundheit und Soziales Berlin
Grußwort: Andreas Westerfellhaus, Präsident des Deutschen Pflegerats
12:15 UhrVortrag: Schwester Liliane Juchli, Kloster Ingenbohl (Schweiz)
12:30 UhrMittagsbuffet (Besuch der Ausstellung)
13:30 UhrBeginn der Fachvorträge im Plenum
13:30 UhrFachvortrag: Hirotaka Furukawa, Attaché für Gesundheit und Soziale Sicherung
13:50 UhrFachvorträge: Prof. Dr. Ursula Lehr, BAGSO
Prof. Andreas Kruse, Altenberichtskommission Horst Krumbach, Generationenbrücke e. V.
14:30 UhrKaffeepause (Besuch der Ausstellung)
15:00 UhrBeginn der Workshops (parallel)
Workshop 1: Pflegeausbildung im internationalen Vergleich
Workshop 2: Kultursensibel pflegen
Workshop 3: Diskussionsrunde – Gewalt in der Pflege (international)
Workshop 4: Living Lab – Elektronisch gestützte Pflege (international)
Workshop 5: Sucht im Alter
17:00 UhrKaffeepause (Besuch der Ausstellung)
17:00 UhrFreie Themenforen
19:00 UhrBeginn der Abendveranstaltung
Moderation: Amelie Fried
19:00 UhrEröffnung der Abendveranstaltung und Begrüßung
19:05 UhrGrußwort: Yves Rawiel, Geschäftsführer spectrumK
19:10 UhrEinführung Otto Heinemann Preis:
Hans Peter Wollseifer, Präsident ZDH (Schirmherrschaft: Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie)
19:20 UhrVorstellung Nominees Otto Heinemann Preis:
Dr. Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer DIHK*
19:45 UhrLaudatio und Preisübergabe:
Iris Gleicke, Staatssekretärin und Mittelstandsbeauftragte im BMWI(*)
20:00 UhrEinführung Marie Simon Pflegepreis:
Dr. Gerd Landsberg, Geschäftsführendes Präsidialmitglied des DStGB
20:10 UhrVorstellung Nominees Marie Simon Pflegepreis:
Georg Fahrenschon, Präsident Deutscher Sparkassen- und Giroverband*
20:25 UhrLaudatio und Preisübergabe:
Prof. Dr. Rita Süssmuth, Bundestagspräsidentin a.D.
20:40 UhrDinnerempfang mit Live-Musik
23:00 UhrEnde der Veranstaltung
* angefragt
UhrzeitAgenda
08:00 Uhr Einlass, Registrierung Teilnehmer (Schwerpunkt national/regional)
09:00 Uhr Plenum
Gesamtmoderation Amelie Fried
Key Notes
09:00 Uhr Vortrag: Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz (*)
09:20 UhrVortrag: Dr. Gerd Landsberg, Geschäftsführendes Präsidialmitglied, Deutscher Städte- und Gemeindebund
09:40 UhrBeginn Fachvorträge im Plenum
09:40 UhrFachvortrag: Prof. Dr. James W. Vaupel, Max Planck Institut Rostock: Wir leben länger und gesünder, was kommt auf uns zu? *
10:00 UhrFachvortrag: Prof. Thomas Druyen, Siegmund Freud Universität Wien: Drei Generationen Studie *
10:20 UhrKaffeepause (Besuch der Ausstellung)
10:50 UhrBeginn der Workshops (parallel) Schwerpunkt national/regional
Workshop 6: Pflege als Beruf – Diskussion zur Neuordnung der Pflegeausbildung
Workshop 7: Pflegebedürftigkeitsbegriff – Auswirkungen auf die Praxis
Workshop 8: Innovationsfonds – geförderte Modelle zur besseren Versorgung Pflegebedürftiger
Workshop 9: Die Rolle der Kommunen in der Pflege (DStGB)
Workshop 10: Die Rolle der Hausärzte in der Pflege (HÄGV)
12:50 UhrRaumwechsel
13:00 UhrVorstellung der Ergebnisse aus den Workshops und freien Themenforen im Plenum – Abschlussdiskussion
13:50 UhrSchlusswort/Verabschiedung:
Yves Rawiel, Geschäftsführer spectrumK
14:00 UhrMittagssnack/Lunchpaket (Besuch der Ausstellung>
14:30 UhrEnde der Veranstaltung
* angefragt
UhrzeitProgramm
15:00 UhrBeginn der Workshops am 8. November (parallel)
Workshop 1: Pflegeausbildung im internationalen Vergleich
Moderation: Prof. Dr. Stefan Görres, Universität Bremen
Workshop 2: Kultursensibel pflegen
Moderation: Dr. Nadia Nagie, Kompetenzzentrum interkulturelle Öffnung der Alten
Workshop 3: Diskussionsrunde - Gewalt in der Pflege (international)
Moderation: Dr. Ralf Suhr (ZQP, Pilotprojekt und Leitfaden vorstellen)
Workshop 4: Living Lab - Elektronisch gestützte Pflege (international)
Moderation: Prof. Dr. Hartmut Remmers (Universität Osnabrück)
Workshop 5: Sucht im Alter
Moderation:Dr. Tina Wessels (Bundespsychotherapeutenkammer)
17:00 UhrEnde der Workshops am 8. November 2016
UhrzeitProgramm
11:00 UhrBeginn der Workshops (parallel) Schwerpunkt national/regional
Workshop 6: Pflege als Beruf - Diskussion zur Neuordnung der Pflegeausbildung
Moderation: Hr. Jens Frieß (Deutscher Verein zur Förderung pflegerischer Qualität)
Workshop 7: Pflegebedürftigkeitsbegriff - Auswirkungen auf die Praxis
Moderation: Hr. Thomas Nöllen (spectrumK GmbH)
Workshop 8: Innovationsfonds - geförderte Modellen zur besseren Versorgung Pflegebedürftiger
Moderation: Prof. Dr. Dierks (MH Hannover)
Workshop 9: Die Rolle der Kommunen in der Pflege(DStGB)
Moderation: Hr. Uwe Lübking (DStGB)
Workshop 10: Die Rolle der Hausärzte in der Pflege (HÄGV)
Moderation: Dr. Ulrich Weigelt (HÄGV)
13:00 UhrEnde der Workshops am 9. November 2016